Mac OS X Lion Icon Pack

Mac OS X Lion Icon Pack

Den Mac-Desktop mit Icons von Mac OS X Lion zieren

Mit dem Mac OS X Lion Icon Pack schmückt man den Desktop auch älterer Macs mit Symbolen des Apple-Betriebssystems Mac OS X 10.7 Lion. Das kostenlose Paket umfasst 237 Original-Symbole aus der Apple-Welt. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • enthält sehr viele Mac-Symbole
  • gestochen scharfe Icons

Nachteile

  • Auflösung der ICO-Symbole für große Symbolansicht etwas gering

Ausgezeichnet
-

Mit dem Mac OS X Lion Icon Pack schmückt man den Desktop auch älterer Macs mit Symbolen des Apple-Betriebssystems Mac OS X 10.7 Lion. Das kostenlose Paket umfasst 237 Original-Symbole aus der Apple-Welt.

Das Mac OS X Lion Icon Pack enthält Symbole im ICO- und PNG-Format. Die PNG-Symbole haben eine Auflösung von 512x512 Pixel und die ICO-Dateien 128x128 Pixel. Mit Motiven des Webbrowsers Safari oder Apple Mail gibt man dem Windows-Desktop eine individuelle Note. Darüber hinaus bietet das Mac OS X Lion Icon Pack alternative Icons für verschiedene Systemprozesse oder Verzeichnisse und bietet Abbildungen von Apple-Geräten wie iPad oder iPhone an.

Installation der Icons
Um ein Standard-Icon mit einem Symbol aus dem Mac OS X Lion Icon Pack auszutauschen, markiert man ein Symbol und öffnet Informationen. Anschließend kopiert man das Bild in die Zwischenablage. Im Finder markiert man das zu ändernde Programm, klickt auf Informationen und fügt das neue Icon ein. Alternativ zum manuellen Tausch greift man auf Programme wie LiteIcon oder CandyBar zurück.

Fazit Wer seinen älteren Mac mit frischen Symbolen einen ganz eigenen Akzent geben möchte, macht mit dem umfangreichen Symbolfundus des Mac OS X Lion Icon Packs nicht viel falsch. Die kostenlosen Bilder liegen in gestochen scharfer Qualität vor.

Mac OS X Lion Icon Pack

Download

Mac OS X Lion Icon Pack

— Nutzer-Kommentare — zu Mac OS X Lion Icon Pack

  • MW00

    von MW00

    "Nutzlos"

    Diese Iconsammlung mag ja ganz nützlich sein, doch: Es gibt es all diese Icons schon auf dem Mac im .icns Format unter... Mehr.

    Getestet am 11. September 2011